Öffnungszeiten BärenPark

Der Eintritt ist gratis

DER BÄRENPARK IST 365 TAGE IM JAHR RUND UM DIE UHR GEÖFFNET

Hunde sind stets an der Leine zu führen! Präsenzzeit der Tierpflegenden: Täglich von 08.00 bis 17.00 Uhr.

Anfahrt zum BärenPark

Sie suchen die Öffnungszeiten für den Dählhölzli-Zoo?

Öffnungszeiten Dählhölzli-Zoo

Häufig gestellte Fragen zum BärenPark

Darf ich die Bären im BärenPark füttern?

Das Füttern unserer Bären durch die Besuchenden ist strikt verboten! Mit falschem Futter kann man Wildtieren schaden und zudem wollen wir keine «Bettelbären», sondern möglichst natürliche Wildtiere, die sich ihr Futter selber suchen und erarbeiten müssen.

Wann werden die Bären im BärenPark gefüttert?

Die Bären werden nicht zu bestimmten Tageszeiten gefüttert. Immer wieder an anderen Orten und zu unterschiedlichen Zeitpunkten wird das Futter in der Anlage verteilt und versteckt. Die Tiere suchen dann die Leckereien und sind so oft während Stunden artgemäss beschäftigt.

Sind die Bären in der Winterruhe?

Unsere Bären im Dählhölzli-Zoo sowie im BärenPark halten, wie ihre wilden Artgenossen, eine Winterruhe. Diese dauert in der Regel vom November bis Mitte März. In dieser Zeit befinden sich die Bären in den Winterhöhlen und sind nicht oder nur sehr selten zu sehen.

Aktuelles aus dem BärenPark

Was befindet sich im kleinen Bärengraben?

Fühlen Sie sich einmal wie ein Bär in alten Zeiten!

Im kleinen Bärengraben wurden früher Bären gehalten, heute ist er für die Besucher und Besucherinnen frei zugänglich. Kinder dürfen auf den Holzbären und auf dem Sandsteinriegel klettern, Erwachsene finden vielfältige Informationen zur Geschichte des Bärengrabens und Aktuelles zum Dählhölzli und BärenPark. Der kleine Bärengraben kann für Anlässe gemietet werden.

Warum sind die Bären manchmal im grossen Graben?

Der grosse Graben ist immer noch Teil der Tieranlage, denn Tierpflegende und Bären dürfen sich nicht gleichzeitig in derselben Anlage aufhalten: Die Bären sind täglich während ca. 1 Stunde im grossen Graben, während die Tierpflegenden die grosse Anlage an der Aare reinigen und Futter verteilen. Den Rest des Tages sind die Bären in der Anlage an der Aare unterwegs und mit Futter suchen, klettern oder baden beschäftigt.

Gibt es Auskunftspersonen im BärenPark?

Den Gästen des BärenParks stehen täglich Ranger zur Verfügung (Sommer: 9.00 – 17.00 Uhr; Winter 11.00 – 15.00 Uhr). Diese geben Auskunft zu Fragen rund um die Bären von Bern. Die freiwilligen Mitarbeitenden des Tierparks Bern erkennen Sie an der Tierpark-Uniform.

Wo befinden sich die Toiletten im BärenPark?

Öffentliche Toiletten befinden sich im Gebäude des Restaurants ‚Altes Tramdepot‘.

Kostet der BärenPark Eintritt?

Der BärenPark Bern steht als einmaliges Naherholungsgebiet am unteren Ende der Altstadt von Bern allen Gästen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.

Gibt es Sitz- und Fotomöglichkeiten?

Rund um den BärenPark gibt es viele Sitz- und Fotomöglichkeiten.

Wie finde ich die Position meines Pflastersteins?

Insgesamt 12’000 mit Namen gravierte Pflastersteine wurden während der Aktion «Mit Herz und Stein für den BärenPark» verkauft und im BärenPark verlegt.  Auf der Website www.steingravur.ch können Sie die Position Ihres Pflastersteins abrufen.
Aktuell können keine neuen Steine gekauft werden.

Kann man den BärenPark mit einer Führung besichtigen?

Ja, es wird eine interessante Führung im BärenPark angeboten. Unter fachkundiger Leitung besichtigen Sie die Anlage, erfahren Spannendes zur Geschichte sowie zur Bedeutung des Bärengrabens und des BärenParks für Bern, zur Haltung der Bären, zur Biologie der Bären und zu unseren drei Berner Bären.

Sie erhalten auch einen Blick hinter die Kulissen, wo die Bären in früheren Jahren lebten.

Von wann bis wann sind die Bären draussen?

Die Bären sind immer in der Anlage unterwegs, ab und zu aber nicht zu sehen, da sie sich in ein Gebüsch zurückziehen. Im Winter (November – März) machen sie eine Winterruhe und sind kaum zu sehen. Der BärenPark ist das ganze Jahr täglich während 24 Stunden geöffnet.

Wie viele Bären leben im BärenPark?

Zurzeit bewohnen drei Bären den BärenPark, eigentlich ist es eine Bärenfamilie: Bärenmutter «Björk», Bärenvater «Finn» und die Bärentochter «Ursina». «Ursina» und ihre Schwester «Berna» kamen im Dezember 2009 in Bern zur Welt. «Berna» lebt seit Ende Juli 2013 im Zoo von Dobric in Bulgarien.

Wie sind die Betriebszeiten der BäreBähnli?

Der Schräglift (BäreBähnli) verbindet die Aare-Promenade mit dem oberen Besucherweg um den Bärengraben. Er steht allen kostenlos zur Verfügung.

Betriebszeiten: 08.00 bis 17.00 Uhr
Euro-Key: 24 Stunden.

Weitere Themen

Anreise zum BärenPark
Unsere Bären im BärenPark
Barrierefreiheit BärenPark
Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums