img

Nachwuchs bei den Alpensteinhühnern

Nahaufnahme von einem Alpensteinhuhn-Jungtier mit dem Muttertier

20.06.2023

Die ersten 4 Alpensteinhühner sind geschlüpft!

Das Brutpaar bei der Bärenburg hat Nachwuchs bekommen. Die flauschigen Federknäuel lassen sich super beobachten.

Das Alpensteinhuhn trifft man in den Alpen in Höhenlagen von 700 bis 2700 Meter über Meer an. Bevorzugt sind unübersichtliche Steilhänge. Hier ist es dank seiner felsenfarbigen Zeichnung hervorragend getarnt. Sobald sich die Schneedecke schliesst, weicht es in tiefere Lagen aus und taucht auch in Siedlungsgebieten von Bergdörfern auf. In selbst gegrabenen Schneehöhlen verbringt es die kalten Winternächte.

Das Steinhuhn hat zwar eine recht weite Verbreitung, aber seine Bestände sind nicht allzu gross und nehmen relativ rasch ab. Deshalb wird das Steinhuhn vom BAFU in der Roten Liste als potenziell gefährdet beurteilt.

Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums