Moschusochse

Wissenschaftlicher Name: Ovibos moschatus wardi

Der Moschusochse gehört zur Verwandtschaftsgruppe der Ziegenartigen. Heute leben Moschusochsen in Grönland, Kanada, Sibirien und Alaska sowie als kleinere Herden in Norwegen und Schweden. Die Tiere unternehmen keine grossen Wanderungen, sondern durchziehen täglich langsam ihr Revier. Droht Gefahr, fliehen die Tiere zunächst an einen etwas erhöhten Ort und stellen sich dann zur Verteidigung in einer Linie auf. Zu den natürlichen Feinden gehören vorwiegend Polarwölfe und gelegentlich auch Eis- und Braunbären.

Wie gefährdet ist diese Tierart?

Bedrohungsstatus laut IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

Least Concern (nicht gefährdet)
 Was ist die Rote Liste der IUCN?
 
Steckbrief
Ordnung: Paarzeher (Artiodactyla)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Gattung: Ovibos
Lebensraum: arktische Tundra des Tieflands und der Hochplateaus
Ernährung: Gräser, Kräuter, Blätter, Knospen, Triebe, Rinde, Flechte, Pilze und Moose.
Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums