Stirnlappenbasilisk

Wissenschaftlicher Name: Basiliscus plumifrons

Stirnlappenbasilisken leben in den Regenwäldern und Feuchtgebieten Mittelamerikas vorwiegend auf Bäumen in Wassernähe. Die Tiere sind sehr beweglich und gute Schwimmer und Taucher. Droht plötzlich eine Gefahr, springen die Schuppenkriechtiere ins Wasser und verstecken sich dort einige Minuten am Grund. Der Stirnlappenbasilisk lebt bei uns frei im Vivarium. Besonders abends, wenn Ruhe einkehrt, ist er öfter mal auf den Besucherwegen anzutreffen.

Wie gefährdet ist diese Tierart?

Bedrohungsstatus laut IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

Least Concern (nicht gefährdet)
 Was ist die Rote Liste der IUCN?
 
Steckbrief
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Familie: Corytophanidae
Gattung: Basilisken (Basiliscus)
Lebensraum: tropischer Regenwald Mittelamerikas; stets in Gewässernähe.
Ernährung: Insekten, kleinere Echsen, auch Grünzeug oder Früchte.
Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums