Weitere Anlagen im Dählhölzli-Zoo

Im Aussenbereich des Dählhölzli-Zoo finden sich noch weitere Anlagen, wie diejenigen der Europäischen Wildkatze, der Schlichtziesel, der Breitrandschildkröte, der Kleinasiatischen Bergotter und der Schwarzstörche. Letztere teilen sich ihre Anlage mit den Moorenten und Schellenten.

Zwei Ziesel im Gras

Die Anlagen im Eingangsbereich

Der Eingang zum Dählhölzli-Zoo eröffnet einen eine bunte Vogelwelt. Während links die Flamingos mit lautem Geschnatter alle Gäste begrüssen, verstecken sich rechts vom Weg in den Volieren die selten gewordenen Auerhühner. Im Frühjahr macht das gackernde und schleifende Balzgeräusch des Auerhahns dem Flamingogeschnatter durchaus Konkurrenz. Die Volieren teilen sich die Auerhühner mit Steinkäuzen und Raufusskäuzen. In den Nebenvolieren machen sich die Alpenkrähen bemerkbar, gleich danach suchen die Alpensteinhühner den Boden emsig nach Körnern ab.

Geht man einige Schritte Richtung Eingang erwartet die Gäste eine Strandanlage mit Säbelschnäblern und Wachtelkönigen.

Flamingo hält seinen Kopf in die Sonne

Weitere Anlagen an der Aare

Aare aufwärts folgen nach der neuen AareAlpen-Anlage die Anlagen der Bezoarziegen sowie der Wildschweine. Zwischen dem Spielplatz vor dem Kinderzoo und dem Restaurant Dählhölzli, beim Wendeplatz, haben die Waschbären und Marderhunde ihr Zuhause.

Luchsanlage

Die grosszügige Anlage der Luchse erstreckt sich auf dem Waldabhang zur Aare hin, gleich neben dem WisentWald. Wandert man entlang des Waldweges, so kann man den scheuen Luchs mit etwas Geduld im dichten Gestrüpp erspähen.

Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums