img

Australische Schlangenhals-schildkröte

Wissenschaftlicher Name: Chelodina longicollis

Kopf und Hals der Schlangenhalsschildkröte sind praktisch gleich lang wie ihr Panzer. Mit ihren «schielenden Stielaugen» sehen sie witzig und richtig «gmögig» aus. Anders als von Schildkröten gewohnt ziehen sie ihren Kopf bei Gefahr nicht gerade in den Panzer zurück, dafür ist der Hals zu lang. Nein, sie legen ihn seitlich in eine Halsfalte unter den Panzer. Beim Jagen biegen sie den Hals zu einem «S» zusammen und stossen damit blitzartig nach vorne, um nach der Beute (Fische, Krebse) zu schnappen. Seit 2003 leben im Dählhölzli-Zoo mehrere Exemplare dieser tagaktiven Schildkröten.

Wie gefährdet ist diese Tierart?

Bedrohungsstatus laut IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

Data Deficient (ungenügende Datenlage)
 Was ist die Rote Liste der IUCN?
 
Steckbrief
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Familie: Schlangenhalsschildkröten (Chelidae)
Gattung: Chelodina
Lebensraum: Flussläufe, Altwasser und Sümpfe Südwestaustraliens.
Ernährung: kleine Fische
Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums