img

Papageitaucher

Wissenschaftlicher Name: Fratercula arctica

Der farbenprächtige Papageitaucher ist einer der populärsten Seevögel des Nordens und gerade einmal 25 bis 30 Zentimeter gross. Mutig und wendig tauchen die Vögel je nach Verbreitungsgebiet auf bis zu 60 Meter Tiefe hinab. Sie schrauben sich regelrecht nach unten, indem sie ihre kleinen Flügel wie Propeller einsetzt. Die Schwimmhäute zwischen den Zehen machen aus ihren Füssen zudem gute Steuerpaddel.

Wie gefährdet ist diese Tierart?

Bedrohungsstatus laut IUCN (Rote Liste bedrohter Tierarten)

Vulnerable (gefährdet)
 Was ist die Rote Liste der IUCN?
 
Steckbrief
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Alkenvögel (Alcidae)
Gattung: Lunde (Fratercula)
Lebensraum: Hat einen Saisonalen Lebensraum. Nichtbrutzeit: offenes Meer. Brutzeit: nistet an felsigen Küsten und vorgelagerten Inseln auf grasbewachsenen Meereshängen, Meeresklippen und felsigen Hängen.
Ernährung: Fisch: Hering (Culpea harengus), Lodde (Mallotus villosus), Sandaal (Ammodytes spp.), aber auch Grundfischen wie Gadiden, planktischen Krebstieren und Polychaeten.
Verein zooschweiz
European Association of Zoos and Aquaria
Verband der Zoologischen Gärten
World Association of Zoos and Aquariums